April-Special: Der große Killerspiele-Schuldmarathon

von admin
Rating 4.78 out of 5

Eine Mitmachaktion von Meinungsmachung.de! Jeder darf mitlaufen!

Ein Amoklauf - 15 Menschen sind tot. Eine super Gelegenheit für große und kleine Meinungsführer ihre persönliche “was mir noch nie gepasst hat”-Agenda auf dem Rücken der unschuldigen Opfer auszutragen. Wer hat eigentlich Schuld am Amoklauf? Die Eltern, die einem depressiven Kind Zugang zu scharfen Waffen verschaffen? Nein, wir wollen mal nicht absurd werden, ein wenig Internetrecherche zeigt doch die wahren Schuldigen:

Der User Polizeipräsident_Schmitt aus dem Beamtenbundforum schreibt (sagt):

Die Art und Weise der Tatausführung ähneln den virtuellen Vorbildern mitunter in frappierender Weise. [...] Die Welt wird nicht ärmer, wenn es keine Killerspiele mehr gibt.

Jawoll, ja. Es war ja auch immer schon Zeichen einer wahrhaft freiheitlichen Gesellschaft, all das zu verbieten, was die Exekutive für nicht wertvoll erachtet. Aber warum bei Killerspielen halt machen? Die wirklichen Schuldigen sind von dietel40 im Sueddeutsche Forum schnell identifiziert

Nicht dei Computerspiele sind es. Höchstens die Ausnahme. Das verbrechen beginnt mit dem Import von Rap [...]

Import? Das klingt doch schwer nach Globalisierung, oder? Und wer ist Schuld an der Globalisierung? Das weiß chatter

Es ist immer wieder süß zu beobachten wie die selben Leute, die Jahrzehntelang für die CDU, und damit die Globalisierung, gestimmt haben, plötzlich mit den Konsequenzen ihres Tuns konfrontiert werden. [...] Anstatt die Schuld bei Anderen zu suchen, sollten sich diese Leute mal an die eigene Nase fassen.

Also ihr seid es - ihr CDU-Wähler! (Beide Meinungen wurden von der Süddeutschen Forumcommunity übrigens als “sehr gut” bewertet.) Aber CDU-Wähler ist ja zu langweilig - das sind ja nur ein paar Deutsche. Eigentlich sind die emanzipierten Frauen Schuld - findet Dr_Bimbo_Ubuntu aus dem heise.de Forum

Ich glaube, dass wenn ich Schüler wäre und von Weibern dominiert würde, wäre ich der nächste der ein schlimmes Ding abzieht. [...]  Bald werden solche Wahrheiten unterdrückt und als ” Frauenfeindlich ” diffamiert. Sie sagen dir, dass du ein Dino der Vergangenheit bist und dass es schick ist heute, schwul und femin zu sein.

Das wäre aber auch eine bodenlose Diffamierung, diese objektiven Aussagen mit dem Ausdruck “frauenfeindlich” zu bewerten.

Aber das kann’s doch noch nicht gewesen sein? Es muss doch noch mehr Schuldige geben? Habt ihr nicht auch noch eine kleine Privatvendetta, die man auf dem Rücken der Opfer austragen kann? Deswegen ruft Meinungsmachung.de auf, in den Kommentaren noch mehr Schuldige zu finden! Der kreativste Kommentar wird prämiert!
Gerne dürft ihr auch einen eigenen Blog-Beitrag zu dem Thema schreiben. Alle Beiträge bis zum 21. April werden berücksichtigt. Bitte entweder einen Trackback setzen oder einen Kommentar mit dem Link verfassen.

Neues Evangelium nach Yahoo entdeckt

von Juli
Rating 3.00 out of 5

-

Sind 16 Bundesländer zu viel? Sollten kleine Bundesländer zwecks schlankerer Verwaltung fusionieren? Gagi78 hat auf die Debatte gar keinen Bock - immerhin gibt es Dinge, deren Planung dem Allmächtigen vorbehalten sind:

[...] Ist den Oberen wieder mal langweilig? Ich empfehle ein gutes Brettspiel, anstatt in Deutschland Gott spielen zu wollen [...]

Das Evangelium nach Gagi: Am 8. Tage schuf Gott die Bürokratie. Und am letzen Abendkreisverwaltungsmeeting nahm Jesus das Formular GAG37I-5, dankte, füllte es aus und sprach: “Du sollst 16 Bundesländer haben, nicht 15 und nicht 17, genau 16. Und jeden Monat sollst du 17,98€ an die GEZ zahlen. Tut dies zu meinem Gedächtnis.” Wort des lebendigen Verwaltungsfachangestellten.

CSI Wursttheke

von admin
Rating 4.00 out of 5

-

Forensik - die Wissenschaft, Schwachsinn in Foren zu posten. Oder so ähnlich. Verunreinigte Wattestäbchen haben die spektakulärste Mordserie in Deutschland in eine riesige Farce verwandelt. Zeit, dass die news.yahoo.de Community ihr in CSI Miami, CSI New York, Navy CIS und Sam&Max gesammelte Forensikwissen aggregiert. Ein User schreibt:

Wieso nur DNA’s von Packerinnen in der Lieferfirma? Warum nicht von allen in der Firma, beim Transportunternehmen, in den Polizeistationen, kurz von überall, wo diese Stäbchen zugänglich waren?

Genau. Da hat die Qualitätskontrolle echt geschlafen. Die sollten doch sicherstellen, dass sich erst der Chef damit in der Nase popelt bevor die Putzfrau der Polizei mit ihnen die Fritteuse auswischt. (Außerdem möchte ich noch den Award für das Idiotenapostroph des Monat’s verleihen.) Britebrian sieht das ganze aber als Komplott des wohlbekannten Ermittler-Manager-Komplexes:

Diese hochmütige Kaste hat es sich wohl zur Aufgabe gemacht die Sklaverei der Arbeiterklasse ins uferlose zu treiben - und zwar ausschließlich zur Mehrung des eigenen Vermögens.

Jep. Weiß doch jeder, was die Vorstandspolizisten, Investmentbullen und Hedgefondpolitessen für riesige Boni beziehen. Es geht ja nur noch um Geld, Interessen und Gier etc. Oder, manus67de?

Es geht um Geld, Interessen und Gier etc. Auf einen Menschen mehr oder weniger kommt es längst nicht mehr an. Es will nur keiner wahrhaben1 Der Amoklauf war sehr schlimm!!! Noch schlimmer und geplant kriminell-aus Gründen persönlicher Bereicherung-finde ich die Sache in Köln…Da wurden hunderte Tote billigend in Kauf genommen…Es wäre dann eben ein tragisches schicksal und ein bedauerlicher Einzelfall…?! Wir leben in der Endzeit der Gesellschaft und unser Leben ist nur uns was wert…Denen sind wir komplett egal-hauptsache essen ist da, der Pool gefüllt und der Champagner gekühlt…Amen!!

Ja, das hängt alles zusammen. Die haben das Stadtarchiv in Köln solange mit DNS verunreinigten Wattestäbchen beworfen, bis der T.K. Amok gelaufen ist. Mit den tiefschürfenden Gedanken dieser intellektuellen Nichtschwimmer lasse ich Sie, werter Leser, nun alleine und ziehe mich in meinem mit Champagner gefüllten Pool zurück. Amen!!!1!1EinsEinsElf.

Yahoo mahnt anmaßend entmündigte User - oder so

von admin
Rating 3.00 out of 5

-

Neues Feature auf yahoo Answers: Man bekommt Fragen vorgeschlagen, die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit für den geneigten User relevant sind. Das Feature ist übrigens optional. Eigentlich praktisch, außer für Wurzelgnom(e)

Also, erstens finde ich das ziemlich entmündigend, wenn mir hier Fragen ins Haus geschickt werden. Das ist sowas wie eine Mahnung und nimmt mir den Spaß
Aber, zweitens: Wer maßt sich hier an, Fragen zu finden, von denen er glaubt, sie würden meinen Vorstellungen entsprechen??? Was ich hier bisher empfohlen bekommen habe, geht aber sowas von an meinen Vorstellungen vorbei, dass es mich einfach nervt.

Mensch, muss Wurzelgnom pleite sein, bei der ständigen Mahnung von Real, mal dringend einzukaufen und der Mahnung vom ADAC jetzt endlich eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Aber die kann er ja wahrscheinlich gar nicht öffnen, weil er dabei ist, die entmündigenden Google AdWords mit den anmaßenden TV-Movie Spielfilmtipps zu steinigen …

Extrablatt: Gegenwärtig real existente Realität gefälscht

von admin
Rating 4.00 out of 5

-

Was würden wir nur ohne die Finanzkrise machen? So viele wichtige Dinge blieben im Spiegel Forum ungesagt. Zum Beispiel auch dieser Beitrag von Silosis, entdeckt von Huebi (Danke schön!!):

Mir vermittelt sich die gegenwärtige real existente Realität folgendermaßen :
Gegenwärtig sind alle Individuen von der “Schräglage” betroffen - wir alle sind vom “Produkt” des FinanzSystems betroffen. Ja - auch die Systemhalter selbst - denn dieses System hat nunmehr keine weitere maerielle/physikalische Substanz aus der durch den Systemprozess “Gewinne” generiert werden könnten.
Nur solange dieser Systemprozess in Gang gehalten werden kann, ist der “Bürger” in der Lage Steuerzahler sein zu können. Und solange nur, gibt es Individuen ( kann es solche geben ) , welche aus dem Quantum der sich so realisierten Produkte einen Anteil ( mit welcher Begründung auch immer ) ableiten. [...]
Gruss aus der Lausitz

Silosis, gibt’s auch andere Realitäten als die reale? Egal, was wirklich geschah: In der Lausitz hat ein Büchermobil ein Fremdwörterlexikon verloren. Und da hat sich Silosis gedacht: Vielleicht merkt ja niemand, dass ich keine Ahnung von dem Thema habe, wenn ich nur möglichst viele Begriff aus diesem Buch einbaue. Oder mit Silosis Worten ausgedrückt:  Der Systemhalter hat versucht durch die teilsystematische Extraktion von partiellen Sprachfragmentem aus dem Quantum der verfügbaren “WortProdukte” einen Veredlungsprozess seiner Rektalsubstanz zu realisieren. Fail!

Hitlers Rechner, Folge 22: Die Datensicherung

von admin
Rating 4.00 out of 5

-

Auf Golem.de gibt es “IT-News für Profis”. Ein IT-Profi names darkfate meldet sich zum Thema Datensicherung zu Wort. Achso, eigentlich ging es um einen neuen Typ von Serverfestplatten, der noch gar nicht auf dem Markt ist und nicht um Datensicherung. Aber Senf passt ja bekanntlich zu allem:

Ist jedoch nicht so smart und überteuert. Wird meistens Banken angedreht da in den Banken wie mann weiß nicht die hellsten Köpfe arbeiten… dennen kann man auch Bänder aus der Hitler Ära verkaufen.

Wenn mann ehrlich ist, ist ein Band genauso unsicher wie eine Festplatte, gewiss hat ein Band mehr Speicher muss aber dafür sequentiell eingelesen werden… brrr dieses Geräusch ist schlimmer als Fingernägel auf der Tafel… Schwächen und Stärken wiegen sich gegenseitig. [...]

Das ist aber lieb, das sich die Schwächen und Stärken gegenseitig wiegen. Und ich würde gutes Geld darauf wetten, dass die “nicht so hellen Köpfen” in den Banken immerhin noch die richtigen Mentalpygmäen erkennen und deswegen darkfates letzte 34 Bewerbungen abgelehnt wurden …


Konjunkturpaket II reloaded

von admin
Rating 3.00 out of 5

-

Eine neuer US-Präsident - eine neue Außenpolitik. Ist eine Verständigung mit Nordkorea möglich, die den schlummernden Konflikt auf der koreanischen Halbinsel beruhigen könnte? Leto II schafft es im Spiegel Forum, wie sein Namensgeber, eine Vielzahl von Probleme integrativ zu lösen:

Südkorea ist einer der Gründe für industrielle Überkapazitäten auf dieser Welt. Deshalb sollten die US-Truppen dort schleunigs abziehen. Das wäre besser, als manches Konjunkturpaket.

Das ist ja eine super Idee. Als nächstes bitte noch eine Atomschlag gegen Rüsselsheim - damit dürften die Überkapazitäten in der Autoindustrie auch gelöst sein. Bleibt dann nur noch die Frage: Wie löst man das viel dringendere Problem der Meinungsüberkapazitäten?

Füllworte zu verschenken im praktischen 10 Liter-Vorratseimer

von admin
Rating 3.50 out of 5

Es geht um das Thema Managergehälter. Aber das macht ja nix. Mit dem Template unten, dass hu3di uns genialer weise auf news.yahoo.de zur Verfügung gestellt hat, hat man zu jedem Thema was zu sagen - man muss es nicht mal lesen. Beliebte und bekannte Phrasen sind zur besseren Lesbarkeit von Meinungsmachung.de hervorgehoben worden:

was hilft hier das ganze abstimmen. die machen doch was sie wollen und wir kleinen zahlen die zeche.
es wird zeit, dass in deutschland mal jemand auf die strasse geht, denn so kanns nicht weiter gehen.
die kleinen haben jeden monat noch weniger in der tasche und die grossen die den karren in den dreck fahren kassieren dafür noch dicke ab. das mass in deutschland ist schon lange voll, nur traut sich noch keiner mal den anfang für einen aufstand zu machen. doch auch unserer regierung ist soweit vom altag entfernt, dass sie vom ottonormalverbraucher garnichts mitbekommen. erst wenns mal richtig kracht

Wenn man die ganzen Phrasen mal rausschmeisst ergibt sich folgender Text: was hilft hier das ganze abstimmen und und  in deutschland nur doch auch unserer dass sie vom gar nichts mitbekommen. erst wenns. Super, oder? Ist eigentlich kein Inhalt verlorengegangen und macht mehr Sinn als vorher.

Diese Überschrift bitte nicht lesen!

von Juli
Rating 4.00 out of 5

Nach einigen Jahren der Euphorie geht nun der Einsatz von Laptops an amerikanischen Schulen zurück.

Was sagt die Spiegel-Community dazu? Kapaun sieht in Laptops einen ganz praktischen Vorteil:

Kommt drauf an, wofür. In Deutsch empfiehlt sich der Einsatz von Computern inzwischen allein deshalb, damit die Lehrer nicht vor dem Korrigieren von Klassenarbeiten dieselben eigenhändig abtippen müssen (weil sie nahezu komplett unleserlich sind), bevor sie anfängen können, sie zu korrigieren…

Ich konnte den Beitrag auch nicht lesen, deswegen habe ich ihn abgeschrieben. Oh, jetzt habe ich ihn doch gelesen. Mist.

Julianne Moore ist überbezahlt

von admin
Rating 3.00 out of 5

-

Die IMDB ist einer der meistbesuchten Internetseiten überhaupt und eine tolle Quelle für hochwertige Filmkritiken. Leider aber nur für Filme, die das amerikanische Publikum auch versteht. Die Verfilmung des Bestseller “Stadt der Blinden” verstehen viele irgendwie nicht so richtig. I-am-the-shadow-man schreibt:

Do jews hate this movie ?  Upset that another group could actually suffer worse than them ? Taking away the “limelight”
(Hassen Juden diesen Film? Sind bestimmt sauer darauf, dass eine andere Gruppe Menschen tatsächlich noch größeres Leiden ertragen musste? Ihnen das “Scheinwerferlich” weg nimmt?)

Ja. Sie hassen ihn. Genauso wie die Araber, die sauer sind dass kein einziges Gebäude in die Luft geflogen ist. Und die Buddhisten, denen einfach zu wenig Wiedergeburten stattgefunden haben. Und die Optiker, weil sie jetzt arbeitslos sind.

Den Vogel aber schießt electronod ab:

You pay Julianne Moore’s high salary and part of the gate so she can play a sighted person who stands by and lets women be raped and murdered and lets others starve?
(Die bezahlen Julianne Moore soviel Geld damit sie eine Sehende spielen kann, die einfach nur zusieht wenn Frauen vergewaltigt und ermordet werden?)

Elecrornod ruft bestimmt auch immer “Vorsicht Kasper, das Krokodil will dich fressen” im Theater. Aber das stimmt schon. Der Bruce Willis rettet jedes Mal die Welt für seine Gage.